Chefkoch Marco Meneganti serviert eine Vielfalt an mediterranen und lokalen Gerichten und legt besonderen Wert auf die Auswahl der Zutaten, die stets frisch und von ausgezeichneter Qualität sind.

Das Restaurant des Col de Torrent serviert seit 2020 eine hausgemachte, familiäre, raffinierte und saisonale Küche in einem prächtigen Panorama auf 1700 m Höhe. Der Col de Torrent ist mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestelle La Sage, Villaz) erreichbar und befindet sich am Anfang oder am Ende schöner Wanderungen.

Gerichte aus regionalen und saisonalen Zutaten bilden das Herzstück des kulinarischen Angebots. Die Küche schöpft aus dem Reichtum der Umgebung. Die Tageskarte eröffnet den Gästen die Möglichkeit, alte und neue Lieblingsgerichte zu entdecken.

Der Gastgeber Vitto ist leidenschaftlicher Koch und lässt es sich nicht nehmen, täglich selbst in der Küche zu stehen. Im Schwiizer wirkd praktisch alles frisch geschnitten und direkt zubereitet. Bratwürste, Wildgerichte, Kalbsleberli, Hacktätschli oder Cordon bleu finden Sie unter anderem auf seiner Karte mit feinen Beilagen.

Im Rubina geniessen Sie eine Schweizer Küche mit französischem Flair. Noch ist es ein Restaurant-Geheimtipp im Universitätsviertel der Stadt Zürich, auch wegen der exklusiven Weinkarte. Platz nehmen Sie im schönen Restaurant, im lauschigen Garten unter der grossen Platane oder auf der kleinen Rosen-Terrasse.

Mit dem Motto einfach, ehrlich und gut begrüsst Sie das Zunfthaus zur Rebleuten und verwöhnt Sie mit einer Schweizer und Bündner Küche von damals und heute, frisch und frech präsentiert, begleitet von Klassikern aus der Nouvelle Cuisine.

Dieses Restaurant wird Sie mit seiner authentischen und abwechslungsreichen Küche begeistern, die verspricht, anderns als alle andern zu sein. Der Küchenchef Amine blickt auf eine langjährige Erfahrung zurück und schafft es bestimmt, Sie zu überraschen.

Ob Sie ein leckeres Zmittag in der Atmosphäre einer gediegenen Quartiersbeiz geniessen möchten oder sich abends mit Freunden zu einem guten Glas Wein und kulinarischen Spezialitäten aus dem Bündnerland und der Region treffen wollen: Herzlich willkommen im Restaurant zum Tell. Die saisonale Karte hält je nach Jahreszeit handgemachte Köstlichkeiten, Schmorgerichte und Tell’s Klassiker für Sie bereit.

Das Crusch Alba serviert zu Mittag schlichte Gerichte, nachmittags gluschtige Happen, mixt prickelnde Drinks zum Aperitif und überrascht Sie abends mit auserlesenen Speisen. Dafür interpretieren sie alte Rezepte neu, verarbeiten Tiere von Kopf bis Fuss und Pflanzen von der Wurzel bis zum Samen.

Die Eröffnung des Refettorio Geneva, das von der lokalen Gemeinschaftsorganisation Fondazione Mater geleitet wird, zeugt von einer neuen Dankbarkeit: der Stärkung der Widerstandsfähigkeit von Gemeinschaften durch lokale Netzwerke, die die sozioökonomische Mobilität und ein gesünderes Ernährungssystem unterstützen und fördern.